Was heißt eigentlich Karriere?

Was heißt eigentlich Karriere?

Karriere wird meistens mit „beruflicher Laufbahn“ gleichgesetzt. Hier wollen die Menschen vorankommen, viele wollen die „Karriereleiter“ hinaufklettern. Dahinter steht das Grundbedürfnis nach Wachstum.

Dabei möchte ich Sie unterstützen. Gleichwohl sind persönliches Wachstum und „Aufstieg“ nicht das Gleiche. Zum Wachsen bedarf es der Leiter nicht; umgekehrt ist nicht automatisch groß, wer oben steht.  

Um gute berufliche Entscheidungen zu treffen, ist es ratsam, nicht nur die berufliche Laufbahn zu betrachten. Vielmehr hilft eine komplexere Sicht, im Sinne des folgenden Karrierebegriffs:

„Karriere entsteht aus den Relationen zwischen den drei simultan ablaufenden Prozessen der Gestaltung der Biographie, der beruflichen Laufbahn und des professionellen Werdegangs.“  (Kornelia Rappe-Giesecke, in „Triadische Karriereberatung“, 2008, S. 139.)

Zwischen diesen drei Prozessen gibt es vielfältige Wechselwirkungen (die wir in der Karriereberatung anschauen). Veränderungen in einem der Prozesse haben fördernde oder hemmende Konsequenzen für den Lauf eines anderen Prozesses. 

Ohne
den Blick auf diese „Triade“, diesen „Dreiklang“, kann es passieren, dass Sie  sich für berufliche Kontexte und Tätigkeiten entscheiden, die nur bedingt zu Ihnen passen. Mit dem Ergebnis, irgendwann sagen zu müssen „Eigentlich bin ich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.“ (Ödön van Horváth.)