Experten- oder Führungslaufbahn

Experten- oder Führungslaufbahn?

Nach einer Reihe von Berufsjahren gelten Sie als Expertin oder Experte in Ihrem Fach. Sie freuen sich darüber, eine „gefragte Frau“, ein „gefragter Mann“ zu sein. Zugleich wünschen Sie sich mehr Anerkennung Ihrer Leistungen und Kompetenzen, mehr Verantwortung. Eine bessere Bezahlung vielleicht auch. Ist es dafür sinnvoll, eine oder die nächsthöhere Führungsposition anzustreben? Oder passt zu Ihnen eher die Expertenlaufbahn? Welche Konsequenzen hätten die Antworten auf diese Fragen für den Verbleib in der Organisation, und welche für das Privatleben?