Ablauf der Beratung

Ablauf der Beratung

In meiner Karriereberatung begleite ich Sie so, dass Ihre Entscheidung über eine (mögliche) berufliche Veränderung auf einer tiefen Selbsterkenntnis fußt, was zu Ihnen passt. Das heißt, wir stellen nicht zuerst die Frage, wie Sie sich für eine ausgeschriebene Stelle passend machen können. Dazu orientieren wir uns in jedem Schritt daran, dass Karrieren „Triaden“ sind - Dreiklänge aus der persönlichen Lebensgeschichte, dem professionellen Werdegang und der beruflichen Laufbahn.

1. Erkundung prägender Werte (der „Karriereanker“): Wir schauen uns zunächst die drei Elemente dieses Dreiklangs in ihrem Zusammenwirken und Geworden-Sein an. Dazu gehört, sich grundlegender Werte bewusst zu werden, die die bisherigen beruflichen Entscheidungen und Übergänge gesteuert haben (sogenannter „Karriereanker“).

2. Reflexion der aktuellen Lebenssituation: Im Ergebnis des 1. Schrittes stellen sich Fragen wie

  • Wie passen meine Grundwerte zu meiner aktuellen Lebenssituation, beruflich und persönlich?;
  • Muss und kann ich etwas tun, damit die Dinge besser zueinander passen?;
  • In welchem der drei Bereiche - Lebensgeschichte, Laufbahn, professioneller Werdegang – ändert sich gerade etwas oder sollte ich eine Veränderung anstoßen?;
  • Ist der Zeitpunkt dafür gerade günstig?;
  • Wie wirken sich Veränderungen in einem Bereich auf die anderen Bereiche aus?

Bei der Beantwortung dieser Fragen werden Visionen für die Zukunft deutlich, und es wird klarer, ob und welche Veränderungen mit welchen Zielen sinnvoll sind.

3. Entwicklung von Optionen: Auf Grundlage der nun schärferen Zielkonturen können Sie im dritten Schritt Optionen für den weiteren Berufsweg sammeln, prüfen und auswählen.

4. Erkundung von Stärken und Talenten: Zur Prüfung der Optionen trägt weiter eine Reflexion der eigenen Stärken und insbesondere Talente bei. Die vorhergehende biographische Rückschau hilft, auch Verborgenes ans Tageslicht zu befördern.

Am Ende wird sichtbar und herausgearbeitet, was für die Umsetzung der ausgewählten Option zu tun bleibt (z.B. weiter führendes Coaching, Weiterbildungen, Bewerbungen…)

Mit diesem Vorgehen lehne ich mich an das Konzept „Triadische Karriereberatung“ an, das Prof. Kornelia Rappe-Giesecke auf wissenschaftlicher Grundlage entwickelt und viele Jahre lang erprobt hat. Das Ergebnis der Karriereberatung kann, muss aber nicht in einer - von außen wahrnehmbaren -beruflichen Veränderung bestehen. Sie kann auch zu einer bewussten Entscheidung für die gegenwärtige Position führen. Und schließlich: Ein „Entweder… oder…?“ als Ausgangsfrage kann in ein „Sowohl… als auch…!“ oder „Erst das Eine, dann das Andere“ münden.

Der Umfang des Prozesses lässt sich nicht allgemein vorhersagen. Unter anderem hängt er von Ihrem Ziel, Ihrem individuellen Auftrag für die Karriereberatung ab. In einem Vorgespräch können wir dies direkt besprechen.